Live ist nicht gleich live

 

Mit dem Begriff „Live-Musik“ gehen Bands und Alleinunterhalter heutzutage sehr großzügig um. Die allgemein gültige Definition scheint zu sein: Wenn einer oder mehrere Menschen auf der Bühne sind und Musik zu hören ist, dann kann man von Live-Musik reden.

Unsere Vorstellung von „live“ ist jedoch eine andere! Lesen Sie, warum:

Vor ein paar Jahrzehnten, als die Technik noch nicht so weit war, musste bei einer Band jedes Instrument das man hören sollte, wirklich von jemandem gespielt werden. Heutzutage ist das sehr anders: Schon ein einziges Keyboard kann den Sound einer ganzen Band nachmachen.

Das machen sich Alleinunterhalter und sehr viele Bands zunutze. Kein Wunder, die Vorteile liegen ja auf der Hand:

  • Es sind weniger Musiker nötig, das heißt die Band kann billiger sein und trotzdem bleibt für jeden Einzelnen mehr übrig.
  • Es ist weniger anstrengend zu spielen, weil ein großer Teil der Arbeit vom Keyboard erledigt wird.
  • Platzbedarf und technischer Aufwand sind geringer – man muss z.B. kein Schlagzeug auf- und abbauen wenn der Schlagzeug-Sound einfach aus dem Keyboard kommt.
  • Es ist leichter ein sehr großes Repertoire zu haben, weil man ja keine Arrangements schreiben und die mit einer großen Band proben muss.

Doch so groß die Vorteile auch sein mögen, sie bringen auch große Einschränkungen mit sich:

  • Der Sound: Egal wie weit die Technik schon sein mag, eine Band aus dem Keyboard wird nie auch nur annähernd so klingen wie eine real spielende Band. Die Sounds die einem da als Schlagzeug, Bläser, Streicher etc. verkauft werden kommen einfach nicht an den Klang der echt gespielten Instrumente heran und können nicht annähernd so berühren.
  • Spaß beim Spielen: Wenn qualifizierte und motivierte Musiker zusammenspielen, gehen sie aufeinander ein und reagieren spontan auf das was passiert. Der Spaß und die Stimmung beim Spielen übertragen sich auch aufs Publikum. In dieser Hinsicht kann man sich von einer „Band aus der Box“ nicht allzu viel erwarten.
  • Atmosphäre: Einer der Hauptgründe, weshalb Live-Musik auch heute noch so gefragt ist, dass live spielende Musiker einer Veranstaltung einfach eine Atmosphäre von Stil und Klasse verleihen. Wenn es nur darum ginge Musik laut abzuspielen, würde es schließlich auch ein CD-Player oder ein DJ tun. Doch die vermitteln einem eben nicht das Gefühl, dass hier und jetzt Musik gemacht wird mit aller Dynamik und Lebendigkeit die dazugehört.

Aus all diesen Gründen ist es für uns nie in Frage gekommen, in irgendeiner Weise voraufgenommene Spuren (sei es als Audio-Playbacks oder als MIDI-Files) zu verwenden. Jeder Ton der zu hören ist, wird in diesem Moment von einem Musiker gespielt. Das ist unsere Vorstellung von hochwertiger Live-Musik!

Um diese Vorstellung erfüllen zu können, brauchen wir eine relativ große – mindestens sechsköpfige – Band. Das ist natürlich aufwands- und verkaufstechnisch nicht gerade vorteilhaft, doch dieses Opfer nehmen wir in Kauf. Musik ist nun mal nicht nur unser Job sondern vor allem unsere Leidenschaft. Und diese Leidenschaft ist es, die entscheidend dazu beiträgt, einer Veranstaltung ein ganz besonderes Flair zu verleihen.

Das sehr positive Feedback das wir regelmäßig von Veranstaltern und Veranstaltungs-Besuchern bekommen zeigt, dass auch in Zeiten von beinahe unbegrenzten technischen Möglichkeiten ein Bedarf nach real gespielter, echter Live-Musik besteht.